PARZELLE-FESTIVAL Konzerte-Schatten-Klang-Experimentelles, 20 Jahre PARZELLE im Depot

Festival
Datum: Samstag, 3. November 2018 00:00

Ort: Parzelle im Depot

20 Jahre Parzelle im Depot! Ein Geburtstag und Anlass, die seither in der Parzelle produzierten und veranstalteten Kunstprojekte in einen aktuellen Diskurs zu stellen und Sie, verehrtes Publikum, dazu einzuladen.

Sie erwartet ein außergewöhnliches Programm mit alten und neuen Weggefährtinnen und Wegegefährten. Sie werden visuelle, objekt- und bewegungsbezogene Performerinnen und Performer, Musikerinnen und Musiker, Bildende Künstlerinnen und Künstler erleben. Es wird analog oder digital gespielt, frei improvisiert oder mit festgelegten Passagen experimentiert. Das alles verbindende Element ist die Haltung, mit der die Künstlerinnen und Künstler die Entstehung von komplexen Klang- und Bildwelten für Sie, die Zuschauer nachvollziehbar machen.

Herzlich willkommen zum Parzelle-Festival,

Angelika Hoffmann

 

20.00 Uhr, Parzelle im Depot

LIMPE FUCHS und JAN KLARE

Limpe Fuchs Pendelsaite, Lithophon, Percussions-Instrumente, Objekte

Jan Klare Saxophon

Wenn Sie als Publikum Zeuge werden, wie zwei herausragende Künstler des improvisierten Klangs Musik kreieren, ungeachtet von Hörgewohnheiten und Hörerwartungen, und beide den Schlüssel für deren Manipulation mit aller Hingabe und Genuss erforschen, dann kann es ziemlich magisch sein, dies mitzuerleben.

Bekannt geworden als Teil des Anima-Ensembles, gemeinsam mit dem Bildhauer Paul Fuchs begann Limpe Fuchs ihre Karriere an den Grenzen der musikalischen Möglichkeiten, welche sie seitdem zu ihrem Zuhause gemacht hat. Selbst in den musikalisch amorphen frühen 1970er Jahren fanden viele ihrer Zeitgenoss*innen und Kolleg*innen aus den Free-Jazz- und Krautrock-Welten ihre Herangehensweise mit selbstgebauten Instrumenten und tönenden Objekten als zu herausfordernd und ungebunden. Heute ist Limpe Fuchs eindeutig als eine Pionierin des Improvisationsklangs anerkannt.

Jan Klare hat eine kontinuierliche, innovative Präsenz im deutschen und international aufgestellten Jazz, sowie in der freien Improvisationsscene. Mit seiner Begabung Musiker zusammenzubringen, wirkt er u.a. als Kurator u.a. beim Moers Festival. Klare leitete nach Feldforschungen in London und Saxophon-Studium in Amsterdam große Ensembles. Als Bandleader von „The Dorf“ bündelt er einen Großteil der musikalischen Energie des Ruhrgebiets zu einer kraftvollen Formation mit großer Fan-Gemeinde. Klare gab masterclasses am NEC Boston, hatte zahlreiche Kompositionsaufträge und schrieb 2 Kammeropern, auch ein Stück für ein traditionelles burmesisches Orchester, Streicher und Improviser. Mit seinem ganz eigenen Ton am Saxophon setzt er absolute Maßstäbe.

www.janklare.de

www.limpefuchs.de

 

21.30 Uhr Bühne 2

WIERSMA & SMEETS UND JACQ PALINCKX

Bram Wiersma Overhead Projektor, Spiegel und Halogenlämpchen

Moniek Smeets Overhead Projektor, Spiegel und Halogenlämpchen

Jacq Palincks Gitarre, Objekte

 

LICHTER MUSIK

Licht- und Klangexperimente

In „Lichter-Musik“ treffen zwei fantastische Lichtkünstler und ein aufsehenerregender Gitarrist/Komponist aus Tilburg (NL) zusammen. Die Idee der Licht- und Klangexperimente ist ein Programm mit mehreren Nummern/Handlungen, in denen die Beziehung zwischen Licht und Musik jedes Mal verblüffend anders verhandelt wird. Die Zutaten sind einfach gewählt: nur Musik, nur Licht und alles was dazwischen liegt. Der Versuch: Klang steuert Licht an und umgekehrt - oder Licht und Klang gehen eine perfekte Synthese ein. Die verdichtete Performance: eine ebenbürtige Mischung von streng komponierten Passagen und freier Improvisation, voller Humor und Poesie, Banalität und Rührung.

Bram Wiersma & Moniek Smeets stehen in ihren Inszenierungen für einen völlig eigenen Stil von Labortheater, eine spannende Mischung von Hightech mit micro-chip gesteuerter Laterna-Magica-Technik oder Live-Videos und Low-Tech mit alten Gegenständen, Zeichnungen oder Papierfiguren. Sie wirkten 2011 bei Schatten-Klang- Performance „Klara Blanco – die weißen Puppenschuhe“ vom Theater Parzelle mit, Bram Wiersma machte Regie, Moniek Smeets produzierte den surril/fantastischen Trickfilm zur Performance.

Jacq Palinckx ist als Komponist, Gitarrist und Schöpfer von bildender Kunst tätig. Am liebsten alles gleichzeitig! Als eigenwilliger und renommierter Gitarrist und Komponist bewegt es sich an der Schnittstelle von improvisierter Musik, Avant-Rock und komponierter Musik. Mit viel Humor produziert er mit seinen (Theater-) Ensembles collageartige Musik.

www.wiersma-smeets.eu

www.palinckx.nl

 

22.30 Uhr, Parzelle im Depot

 

ACHIM ZEPEZAUER und TASOS STAMOU

Achim Zepezauer Tischlein Elektrisch

Tasos Stamou alternative elektroakustische Musikinstrumente

Die Brüder im Geiste, Achim Zepezauer und Tasos Stamou, spielen beide jeweils ein Solo-Set, um dann nahtlos in eine gemeinsame Exkursion aufzubrechen und neue Klangwelten zu erkunden. Achim Zepezauer verwebt Samples von alten Schallplatten und vorproduzierten Kassetten zu fließenden Klangstücken. Dazu sendet er die Signale durch unterschiedliche Effektgeräte auf seinem "Tischlein Elektrisch. Tasos Stamou intoniert mit seinem "portablen Musik-Studio" gerne lange Klangstücke mit traditionellen und selbstgebauten oder präparierten Instrumenten. Dabei erforscht er die Zwischenwelten von zeitgenössischer und altertümlicher transzendentaler Musik. Seine Live-Kompositionen schaffen eine besondere und einzigartige Atmosphäre rituellen Lärms.

Achim Zepezauer verkörpert ein Stück „einfallsreiches Dortmund“, ist regional und international vernetzt. Er macht u.a. Elektronik bei „The Dorf“, vertont seine eher experimentellen Kurzfilme und kuratiert seit 2015 die experimentelle Konzertreihe „mex“ im Künstlerhaus Dortmund. Seine Konzerte sind Klangsuchen zwischen tonalen und atonalen Flächen, Rhythmen, Sprachfetzen, abstrakten und konkreten Geräuschen.

Tasos Stamou ist Wahl-Londoner, ein elektroakustischer Musikkomponist und Performer, ein alternativer elekt-ronischer Musikinstrumentenbauer, Tutor und Soundtechnologe, der häufig mit anderen Klangkünstlern, Improvisatoren und Experimentalisten zusammenarbeitet. Als Hommage an seine Heimat Kreta hat er aktuell eine Schallplatte auf dem Label Discrepant mit dem Titel „Musique Con Crète“ veröffentlicht.

www.kuhzunft.com

www.tasosstamou.com

 

23.30 Uhr, Bühne 2

SEMIPROFESSOR DOPPTER JÖPPNER

legt auf

Axel Joppen – DJ

Axel Joppen aka. Semiprofessor Doppter Jöppner wird Platten auflegen von Musikern, die unsere Gehörgänge in den vergangenen 20 Jahren durchgespült haben, die unseren Geist geweckt und unser Fleisch erschüttert haben. Good vibes, mit Raum für Begegnungen mit anwesenden Musikerinnen, Musikern und Gästen.

Axel Joppen a.k.a Semiprofessor Doppter Jöppner ist Performance-Künstler, Bildhauer und Street-artist. Er gründete 1994, zusammen mit Johannes Terbach, die Ästhetiker Gewerkschaft, ein Ensemble für Aktionskunst und betreibt in seinem Düsseldorfer Atelier die Geräusche Küche.

 

gefördert vom Kulturbüro der Stadt Dortmund

in Kooperation mit Kulturort Depot und mex

 

Eintritt

Abendkasse DO 01. 11 bis SA 03. 11. 2018: jeweils 25 € / ermäßigt 15 €

Dauerkarte von MI 01. 11. bis SA 03. 11. 2018: 50 € / ermäßigt 35 €

Ermäßigung für Schüler*innen, Auszubildende und Studierende, Empfänger*innen von Sozialleistungen Dortmund-Pass-Inhaber*innen und Professionals.

 

Kontakt und Kartenbestellung

Begrenzte Platzwahl und Tickets

Vorverkauf ab 30. 09. 2018

bei der Veranstalterin, Parzelle im Depot,

telefonisch unter: 0231 88 22 001

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Webseite

www.licht-schatten-projekte.de

 

Telefon
02318822001
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alle Daten


  • Samstag, 3. November 2018 00:00

Bankverbindung


Sie finden unser Engagement unterstützenswert? Sie möchten ordentliches Mitglied oder Fördermitglied werden? Sie möchten uns allgemein oder Projekt bezogen finanziell "sponsern"? Sprechen Sie uns an! Gerne stellen wir Ihnen auch eine Spendenbescheinigung aus.

Sparkasse Dortmund

IBAN: DE18 4405 0199 0001 2104 59

BIC: DORTDE33XXX

Echt Nordstadt

Kontakt


KulturMeileNordstadt e. V.
Flurstraße 35
44145 Dortmund
Tel.: 0231 98 18 860
E-Mail:
info@kulturmeilenordstadt.de