Artikel der Redaktion (Thema aktuell, allgemein)

Unsere Musiker leben hauptsächlich von ihren Live-Auftritten -

emotional gesehen - vom herzlichen Kontakt mit dem Publikum, vom direkten Feedback, vom Applaus. Finanziell - von der kleinen Gage oder vom bescheidenen Hutgeld . Und aus einem kleinen Koffer kann man auch mal eine CD an die Frau oder den Mann bringen - beim netten Smalltalk nach dem Konzert. Und dann? Peng, Ende, am 14.03.2020 war Schluss mit dem, was bisher selbstverständlich war.

Und jetzt? Wie soll es weiter gehen?

ONLINEKONZERTE? Was sollen die bringen? Die Interaktion mit den Fans und eine tolle Atmosphäre kann man doch nicht downloaden… und wird da jemand spenden?

Trotzdem gib es bewundernswerte Optimisten unter den Musikern die genau das tun. Die uns trotz Kontaktverbot etwas Tolles bieten. Mir vielen zuerst die Beiträge von Eddie Arndt auf. Fb:eddiearndt.singer, der in regelmäßigen Abständen Lieder einstellt mit kleinen persönlichen Geschichten zu den Songs. Daraus geboren wurde eine schöne Idee für das Duo fb.RawsomeDelightsDuo:  „Das musikalische Telegramm - ein schönes Geschenk ... zum Geburtstag oder als Mutmacher“

Und was ist mit Unterricht? So dann war Dietmar Korthals (fb:dietmar.korthals) am Start, der seinen Klavierunterricht mit Hilfe eines Videomischers und zwei Webcams in den Onlinebereich verlegte.

Auch bei den drei Oster-Online-Gottesdiensten von Sandra und Friedrich Laker (fb: Pauluskirche und Kultur) konnten wir Dietmar erleben. Dazu gesellte sich Nic Koray mit ihren musikalischen Grüßen von der Schafweide „Herzberg Herdecke“. Seit dem gibt es regelmäßig schöne Videobeiträge von Nic Koray (fb:nkoray1). Die Pauluskirche experimentiert nun weiter mit verschiedenen Onlineangeboten - zum Beispiel am 30. April 2020 "HERZKLIMA - Im Bewusstsein der Verbundenheit leben" Diese Veranstaltung findet als Videochat statt.

Heute viel mir auch die Aktion von fb:matthias.kartner auf. Er stürmt gerade unter allen Sicherheitsmaßnahmen mit Gitarre, Zollstock und Hut die Seniorengärten. Kasche live - trotz allem könnte man es nennen. Da gehört schon ein große Portion Idealismus dazu, denn zum Gutverdiener wird man damit sicher nicht. Und gerade als ich diesen Beitrag schreibe, werde ich zum Internetkonzert im Rekorder https://rekorder.org/eingeladen. Teilnahme gegen Spende.

Liebe Leser, die Spendenbuttons bei Facebook und Paypal funktionieren. Ich habe sie für euch ausprobiert. Bitte spendet auch Ihr ein paar Euro für die Künstler. Denn von Smileys und „Daumenhoch“ kann man nichts zu essen kaufen. Im Rekorder geht es weiter mit den Internetkonzerten. Demnächst am 01.05. mit: „Beatstream #1: Orange Field, Rapsport Beats, Stevo159“. Einige verpasste Konzerte gibt es auf https://www.facebook.com/watch/tonbande/

Gerne führe ich dieses Thema weiter. Sendet uns eure Ideen und Termine. Gerne nehmen wir die Veranstaltungen in den Newsletter auf.

Am Ende noch etwas zum schmunzeln vom Radio Ruhrpott:

https://www.facebook.com/1752579614847206/videos/660618104772950/

Redaktion Kultur und Leben Dortmund e.V. & KulturMeileNordstadt e.v.: Ulf Schrader


Bankverbindung


Sie finden unser Engagement unterstützenswert? Sie möchten ordentliches Mitglied oder Fördermitglied werden? Sie möchten uns allgemein oder Projekt bezogen finanziell "sponsern"? Sprechen Sie uns an! Gerne stellen wir Ihnen auch eine Spendenbescheinigung aus.

Sparkasse Dortmund

IBAN: DE18 4405 0199 0001 2104 59

BIC: DORTDE33XXX

Kontakt


KulturMeileNordstadt e. V.
Braunschweiger Straße 22
44145 Dortmund
E-Mail:
info@kulturmeilenordstadt.de
Logos